Corona: Die Evangelische Kirchengemeinde zieht Konsequenzen

Die Evangelische Kirchengemeinde Aalen teilt mit, dass Gottesdienste in geschlossenen Räumen weiterhin stattfinden können, solange die 7-Tage-Inzidenz die Zahl 800/100.000 Einwohner nicht übersteigt. Sobald dies der Fall ist, werden Gottesdienste ins Freie verlegt.

 

„Die Frage, in welcher Form die Gottesdienste an Weihnachten durchgeführt werden können, hängt von der weiteren Entwicklung des Pandemiegeschehens ab“, sagt Dekan Ralf Drescher.

 

Der Kirchengemeinderat hat in seiner Sitzung am vergangenen Mittwoch einstimmig beschlossen, die Häuser der Evangelischen Kirchengemeinde bis auf weiteres zu schließen. Davon ausgenommen ist die Öffnung der Häuser zur Durchführung von Gottesdiensten und deren Vorbereitung.

 

Die Schließung der Häuser bezieht sich auch auf die Angebote der Familienbildungsstätte, der Kirchenmusik, des Evangelischen Jugendwerks, des Diakonieverbandes Ostalb, der Evangelischen Erwachsenenbildung Ostalb und der Kindergartenfachberatung.

 

Eine Anlaufstelle für Notfälle ist im Gebäude der Diakonie (Marienstraße 12) eingerichtet.

 

Bei allen Dienststellen, bei denen dies möglich erscheint, wird Homeoffice angeordnet. Dekanat und Pfarrämter sind weiterhin geöffnet und erreichbar.

 

„Diese Entscheidungen sind uns nicht leicht gefallen“, sagt Thomas Hiesinger, der Vorsitzende der Evangelischen Kirchengemeinde Aalen. „Wir wollen damit Verantwortung übernehmen und dazu beitragen, der Ausbreitung des Coronavirus entgegenzuwirken“.

 

Bleiben Sie behütet und gesund.

 

Aktuelles rund ums Corona-Virus gibt es auf den Seiten der Evangelische Landeskirche in Württemberg

 


Lebendiger Adventskalender 2021

Wir laden auch dieses Jahr wieder 

sehr herzlich ein zum

 

LEBENDIGEN

ADVENTSKALENDER

 

Gemeinsam Advent feiern

mit anderen, innehalten,

singen und eine Geschichte hören.

Jeden Abend im Freien

mit Gebäck und Punsch

um 18 Uhr

vor einem Haus

in unserer Stadt.

Die kleine Feier ist auch

für Kinder gut geeignet.

 

Beachten Sie bitte die jeweils geltenden Coronaregeln.                                                                          

 

                                                         

Termine und Orte jeweils 18 Uhr,  1.- 23. Dezember 2021

1. Evang. Gemeindehaus, Friedhofstr. 5

2. Egerlandstr. 88

3. Im Pelzwasen 16

4. Dürrwiesenweg 5

5. Kälblesrainweg 114/2 UND

    Ipfweg 17 / Christushaus

6. Saarstr. 28

7. Heidestr. 93

8. Parkstr. 3 UND 

    Brucknerstr. 29

9. Zeppelinstr. 49 UND

    Weiße Steige 14

10. Oesterleinstr. 16 / EFG

11. Lerchenstr. 4

12. Ipfweg 17 / Christushaus UND

      Saarstr. 42

13. Langertstr. 122 UND

      Zochentalweg 17 / Albstift

14. Auf der Heide 3 / Kiga P&P 

15. Eugen-Bolz-Str. 21 UND 

      an der Stadtkirche

16. Baltenstr. 3/1  UND

      Ganzhornweg 9

17. Meisenstr. 21 UND

      Kälblesrainweg 19

18. Zeppelinstr. 2

19. Jahnstr. 75 / Gütle

20. Spritzenhausplatz  

21. Grüne Garage im Buckelgartenweg UND

      Prof.Wagner-Platz / Galgenberg

22. Alte Heidenheimer Str. 60

23.

24. Gottesdienst in allen Kirchen



Friedensgebet am 6.12.

Am Montag, 06.12.2021 findet das Friedensgebet um 18:10 Uhr am Turm der Stadtkirche statt.


Friedenslicht aus Bethlehem - einmal ganz anders

Es kommt auch in diesem Jahr, das Friedenslicht aus Bethlehem, aber es kommt ganz anders. Keine Aussendung in einer Stuttgarter Kirche, keine Ankunft am Aalener Hauptbahnhof, und daher auch keine Andacht auf Gleis 1 oder auf dem Bahnhofsvorplatz. Und dennoch bleibt es das Friedenslicht aus Bethlehem, das zu uns kommt und auch in Aalen empfangen wird.

 

Und so ist es geplant:

  • Wir starten am 12.12. um 17:00 Uhr mit einer "Blitzandacht" an der Salvatorkirche mit Jugendreferent Martin Kronberger, ein Friedenslicht   bleibt dann dort. Dort können sich die TeilnehmerInnen währenddessen oder im Anschluss ihr Licht für zu Hause mitnehmen.
  • Das Licht wandert weiter zur Stadtkirche, wo Pfarrer Richter um 17:30 Uhr eine "Blitzandacht" hält, wieder bleibt ein Licht dort, und die Menschen können sich ihr Licht mit nach Hause nehmen.
  • Danach wandert das Licht zum Rathaus, wo Pfarrer Richter und Martin Kronberger um 18:00 Uhr eine ökumenische "Blitzandacht" halten. Am Rathaus wird das Licht anschließend noch bis etwa 19:00 Uhr zur Abholung bereitstehen.

Die "Blitzandachten" finden nicht bei Gewitter statt, sondern sollen nach max. 10 Minuten vorbei sein. Das Ziel der Etappen ist, das Licht in die Stadt zu tragen, aber größere Menschenansammlungen zu vermeiden.

 

Wir freuen uns auf das Friedenslicht, auch oder gerade weil es in diesem Jahr anders, aber dennoch zu uns allen kommt!


Die Suppe nach dem Markt muss aufgrund der Corona-Inzidenzen pausieren (Stand 28.11.21)


Austräger/in für das Gemeindeblatt für Zochental und Triumphstadt gesucht

Frau Gamisch (Tel: 07361 35859) sucht zeitnah Austräger*innen um 19 Gemeindeblätter auszuteilen im Bereich Zochental und Triumphstadt Aalen.

Bitte bei Frau Gamisch melden!