Pfingstmontag im Stadtgarten - Gottes Geist verbindet Menschen und Konfessionen

Foto: Thomas Siedler
Foto: Thomas Siedler

Rund 200 Besucher fanden sich am Pfingstmontag bei strahlendem Wetter im  Aalener Stadtgarten zum Ökumenischen Gottesdienst ein. Im Blick auf die bevorstehende Fußballweltmeisterschaft stand der Gottesdienst unter dem Motto: Team-Geist - wir halten zusammen. Die freikirchliche Band heizte zu Beginn kräftig ein und Pfarrer Bernhard Richter sprach in seiner Begrüßung vom Fest des Geistes, mit dem viele nichts mehr anfangen können, und von dem viele nicht wissen, was wir da feiern. Von daher sei der Pfingstmontag im Stadtgarten ein deutliches Zeichen, dass Gottes Geist die Menschen und die Konfessionen verbindet.

Vorbereitet waren die Flaggen der 32 Länder, die an der WM in Rußland teilnehmen. Sie wurden enthüllt und nach Ruf hochgehoben und so entstand im Stadtgaren ein buntes und internationales Bild. Richter betonte, wer Weltmeister werde, entscheidet sich nicht nur an dem Land, das die besten Fußballer hat, sondern wo der beste Teamgeist herrscht und das beste Mannschaftsgefüge. Wolfgang Fimpel und Thomas Mayer belegten mit Beispielen aus dem täglichen Leben, wie wichtig der Teamgeist sein kann.

Bernhard Richter erinnerte, wie schwierig es vor Jahren noch war, diesen Gottesdienst im Stadtgarten ökumenisch zu feiern, und wie selbstverständlich es heute geworden ist. „Trauen wir dem Geist Gottes also auch etwas zu, dass er Menschen zusammenführt und verbindet.

Richter bedankte sich bei der Band um Daniel Widmann, Dominik Schwenk, Kevin Mayer, Lisa Mayer, Mandy Mayer, Jeremy Mayer, Andy Schlipf und Kathrin Joas für die fetzige Musik an diesem Morgen im Stadtgarten.